Agrammon
de | en | fr
Emissionsraten

Die Emissionsraten geben an, welcher Anteil des Stickstoffs,

  • der mit den Exkrementen auf der Weide, im Stall oder auf dem Laufhof ausgeschieden wird,
  • der mit der Gülle oder dem Mist ins Hofdüngerlager gelangt,
  • der mit den Hofdüngern auf Wies- oder Ackerland ausgebracht wird,

als Ammoniak in die Luft emittiert wird. Da die von Tierhaltung, Hofdüngerlagerung und -ausbringung verursachten Ammoniakemissionen zum grössten Teil aus dem löslichen Stickstoff stammen, werden die Emissionsraten in Prozent der Menge an löslichem Stickstoff (% TAN; Englisch: Total Ammoniacal Nitrogen) angegeben.

Weiter geht auch ein gewisser Anteil des mit Mineral- bzw. Recyclingdünger ausgebrachten Stickstoffs als Ammoniak verloren. Die Emissionsrate wird in Prozent der Menge an ausgebrachtem Gesamtstickstoff bzw. an löslichem Stickstoff ausgedrückt. Schliesslich führen auch die Vorgänge in Pflanzen und Böden zu Ammoniakemissionen. Die verwendete Emissionsrate ist kg Ammoniakstickstoff pro ha landwirtschaftlicher Nutzfläche.

Die im Modell verwendeten Emissionsraten sind aufgeführt unter Technische Modellbeschreibung.